Vögel im Urwald - Vögel in der Flusslandschaft

Vorfrühling an der Biebrza und in Białowieża

Ganz im Osten Polens liegen zwei Landschaften, die in ihrer Naturausstattung und Vielgestaltigkeit europaweit einzigartig sind: Das weitläufige Flusssystem der Biebrza und der Urwald Białowieża.
Fast ungestört kann sich die Biebrza durch ein breites Tal winden. Hochwasser, wie im zeitigen Frühjahr nach der Schneeschmelze ist unproblematisch, da keine Bebauungen im Flusstal liegen. Dafür ergeben sich für Wasservögel und Limikolen die hier ihre Nahrungs- und Rastplätze haben, beste Bedinungen. Gleiches gilt für den Urwald Białowieża, der sich schon seit vielen Jahrzehnten vom Menschen unbeeinflußt entwickeln kann. Im Vorfrühling ergeben sich in beiden Naturraumen beste Beobachtungsmöglichkeiten, da die Bäume noch unbelaubt und Vögel gut zu beobachten sind. So die Spechte, Drosseln und Eulen, die jetzt im Vorfrühling anfangen zu balzen. Gleiches gilt für Birkhähne, Uferschnepfen und Kampfläufer, die bei ihrer Bodenbalz durch eine niedrige Grasflur ebenso sichtbar bleiben, wie ziehende Trupps von Seidenschwänzen, Bergfinken und Birkenzeisigen.

Buchungsformular für den Post- oder Faxversand

Alternativ zur Onlinebuchung stellen wir Ihnen ein Buchungsformular für den Post- und Faxversand zur Verfügung. Für kurzfristige Buchungen empfehlen wir die Onlinebuchung.
Download: Buchungsformular für den Post- oder Faxversand